Kathrin Stirnemann


XCE World Champion 2014

Cape Pioneer: Stage 1

Am Cape Pioneer stand heute die erste richtige Etappe über 103 Kilometer auf dem Programm. Das Tiger-Duo Sandro und Kathrin starteten allerdings nicht wie geplant zum grossen Härtetest. Dennoch reichte es am Ende erneut zum zweiten Platz.

Der erste lange Tagesabschnitt wurde richtig hart gefahren und somit resultierten sehr hohe Durchschnittsgeschwindigkeiten. Mit dem forschen Anfangstempo vieler Paar bekundete in der ersten Rennhälfte Kathrin Mühe. Bei der Rennhälfte lagen Sandro und Kathrin nur auf dem vierten Rang; also alles andere als im Fahrplan.

Doch von Kilometer zu Kilometer lief es dann auch Kathrin besser und zusammen mit Sandro startete sie zur Aufholjagd. Am letzten langen Anstieg fuhren sie bis auf den zweiten Platz in der Mixed-Kategorie vor. „Mehr lag danach nicht mehr drin“, so Sandro im Ziel und fügt an: „Wir haben in der letzten sehr ruppigen Abfahrt auch keine Risiken eingehen wollen.“

Rückstand in Grenzen gehalten

Erneut gewann das deutsche Duo Friedrich/Rieder. Doch der Rückstand von Sandro und Kathrin hielt sich angesichts der Etappenlänge (103km, 4h20min Fahrzeit, 24km/h) in Grenzen; gut fünf Minuten verloren die beiden gelbschwarzen Tiger auf die Leadermannschaft.

Die Hitze war auch heute wieder ein wichtiger Faktor, aber anscheinend nicht für alle: „Als wir bei der ersten Verpflegungszone nach 40 Kilometer mit zwei leeren Bidons anhielten, waren wir die einzigen die einen Stopp einlegten“, so Sandro erstaunt. Er habe sich im falschen Film gefühlt und frage sich, wie die anderen Teams diese Strecken scheinbar ohne Verpflegung bewältigen können.