Kathrin Stirnemann


XCE World Champion 2014

Cape Pioneer: Stage 2

Sandro und Kathrin haben heute die Königsetappe am Cape Pioneer erfolgreich hinter sich gebracht. Lange glaubten die beiden an den Sieg, doch am Ende sollte es wie in den beiden Tagen zuvor der 2. Rang hinter dem Leaderteam werden.

Das heutige Teilstück hatte es in sich. 85 Kilometer und 2800 Höhenmeter standen an. Dazu ein mörderischer Schlussaufstieg über zehn Kilometer und 1000 Höhenmeter auf den Swartbergpass. Kathrin und Sandro starteten gut und konnten eine anfängliche Lücke zum Leaderteam nach 20 Kilometer wieder schliessen. Auf den folgenden 50 Kilometer fuhren die beiden besten Mixed-Teams gemeinsam. Sandro und Kathrin fühlten sich gut und glaubten an den Sieg.

„Wir glaubten nie mehr oben anzukommen“

Bei den kurzen und extrem steilen Anstiegen zeigte Nadine Rieder vom deutschen Spitzenduo eine sehr starke Leistung. Sandro und Kathrin mussten die beiden im Führungstrikot ziehen lassen. Der Schlussanstieg wurde zur reinen Willensache: „Nach schon einigen harten Rennstunden, war der Schlussanstieg etwas vom Härtesten, das ich je gefahren bin. Wir glaubten, nie mehr oben anzukommen“, so Sandro erschöpft im Ziel.

Auf den letzten Kilometern verlor das Tiger-Duo noch einiges an Zeit – sieben Minuten insgesamt. Somit ist der Rückstand auf Rieder/Friedrich auf knapp eine viertel Stunde angewachsen. „Tja, das war sicher nicht, wie wir es geplant hatten. Aber immerhin haben wir den Vorsprung auf die Drittplatzierten klar ausbauen können“, fasste Sandro sowohl das Positive, wie auch das Negative zusammen.“

Morgen folgt eine weitere schwere Etappe über 109 Kilometer.

 

Infos zum Rennen unterhttp://www.capepioneer.co.za/