Kathrin Stirnemann


XCE World Champion 2014

Podestplatz in Mailand

Kathrin reiste zusammen mit ihrer Teamkollegin Anna Spielmann am Sonntagmorgen trotz Osterstau am Gotthard nach Mailand: ein erstes Kräftemessen war angesagt. Der Kurs mitten in Mailand bot Spektakel und trotz Regenwetter kamen viele Tifosi und sorgten für tolle Stimmung.

Am Start kam sie gut weg und schon in der zweiten Runde lag sie zusammen mit der letztjährigen U-23 Weltcupsiegerin Jenny Rissveds mit 30 Sekunden an der Spitze. „Dann habe ich eine Kurve zu schnell genommen, bin gestürzt und habe mir dabei die Schnalle meines Schuhs gebrochen“, erzählt Kathrin. Mit kaputtem linkem Schuh (auf Photo der Zieleinfahrt zu erkennen) verliert sie zuerst einige Plätze, kämpft sich dann aber wieder auf Rang 3 vor und kommt so bei diesem international besetzen Rennen noch auf das Podium. „Der Kurs hier liegt mir sehr und ich habe in den vergangenen 14 Tagen beim Training schon gemerkt, dass die Form stimmt“, meint Stirnemann. „Die Stimmung mitten in Mailand war einfach toll und mein Podiumsplatz bei der starken Konkurrenz stimmt mich sehr zuversichtlich für die kommenden Rennen in Rivera und Bad Säckingen.“